Ab in den Urlaub

„Covid-19 muss draußen bleiben!“ Da verrutscht dem Partykönig Covid doch glatt das Krönchen. Sehnt er sich doch nur nach etwas Gesellschaft. Diese Diskriminierung lässt er sich nicht bieten und schleicht sich klammheimlich und ungesehen zuerst in einen Gottesdienst und dann auf eine Privatparty in einem Gasthaus. Hauptsache, es wird gefeiert! Kumpel Covid ist nicht wählerisch.

Wo er auftaucht, wird er mit einem Aufschrei begrüßt. Man macht ihm sofort Platz und will ihm nicht zu nahe kommen. Die vergangenen Wochen waren wirklich hart für ihn. Die sinkenden Fallzahlen begrüßt Covid deshalb sehr.

Langsam kann er sich den Menschen wieder annähern. Sie sind wie die Luft zum Atmen für ihn. Er ist eben ein soziales Wesen. Er genießt jeden Handschlag, jede Umarmung. Wo zwei oder drei beisammen sind, da ist er mitten unter ihnen. Sowohl im Gottesdienst als auch in der Fleischverarbeitung. Das hat ihm wirklich gefehlt. Social Distancing hätte ihn beinahe ins Grab gebracht.

Mal sehen, was er diesen Sommer noch so unternimmt. Vielleicht macht Covid Urlaub? Eine Rundreise durch Europa wäre schön. Malle ist schließlich nur einmal im Jahr. Nach dem Stress der letzten Wochen ist so ein Urlaub wirklich überlebenswichtig. Man will sich mit der Verwandtschaft im Ausland austauschen. Eine Kulturreise fördert außerdem die persönliche Entwicklung und Veränderung! Frisch und munter kommt man dann zurück, mit neuen Ideen und Strategien im Gepäck. Zollfrei, versteht sich. Da braucht man sich nicht mal mehr über die Grenze zu schmuggeln, Covid-19 hat freie Fahrt!

Vielleicht kommt dann auch sein Kumpel Covid-20 mit. Zusammen trällern sie dann alte Hits wie „Das ist die perfekte Welle!“

Kommentare

Beliebte Posts