Führerschein im Lotto

Ich stehe an der grünen Ampel. Hinter mir ein Hupkonzert, anschwellende Halsadern, eindeutige Gesten, rote Köpfe. Vor mir allerdings dasselbe. Die Kreuzung ist verstopft, nichts geht mehr. Die Ampel wird rot. Der Verkehr fließt ab, in der nächsten Grünphase ist von dem Chaos nichts mehr zu sehen.

Ich biege auf einen kleinen Parkplatz ein. Es gibt nicht viele Plätze. Doch ich habe Glück. Am Ende parkt gerade jemand aus. Ich warte. Im Rückspiegel sehe ich, dass zwei weitere Fahrzeuge wegfahren. Ehe ich mich entscheide, einen der beiden Parkplätze zu nehmen, parkt ein schwarzer SUV mittig ein. Der Autofahrer dahinter gestikuliert wild, steigt aus und schimpft. Die Fahrerin interessiert es nicht. Mit fetter Sonnenbrille stakselt sie auf ihren Heels davon. Vielleicht hat sie ja die Parkscheibe vergessen, schießt es mir durch den Kopf, so als ausgleichende Gerechtigkeit. Ich parke ein, erledige meinen Termin.

Es wird so spät, dass ich Zwergnase direkt vom Kindergarten abhole. Vor dem Treppenaufgang kein Durchkommen. Der Kindergartenbus ist eingekeilt zwischen den Autos der Eltern, die vor der Tür parken, auf beiden Straßenseiten. Ich warte und stelle dann das Auto auf einem der vorhandenen Parkplätze ab. Als ich mit Zwergnase zurückkomme, ermahne ich ihn, mit seiner Tasche nicht gegen die auf dem Gehweg parkenden Autos zu schlagen. „Aber ich habe keinen Platz!“, ruft er. Ich seufze und trage die Tasche selbst.

Man könnte sagen, dass einige Fahrer ihren Führerschein im Lotto gewonnen hätten. Aber das wäre zu gutmütig. Das würde bedeuten, dass sie es nicht besser wüssten. Doch ich bin überzeugt davon, dass sie genau wissen, was sie tun. Es ist ihr gutes Recht, bei Grün eine verstopfte Kreuzung noch mehr zu verstopfen, damit kein anderer drei Meter weiter vorne im Stau steht. Es ist ihnen egal, ob sie unnötig Parkplätze verschwenden, denn die anderen machen das ja auch. Typisch deutsch eben. Dann weißt du, wo der Deutschen größtes Problem liegt. Wer nicht mehr auf seine Mitmenschen achten muss, dem geht es eindeutig zu gut.

#kloanegschichten #täglicherwahnsinn #fürmehrrücksicht #führerschein #suv #helikoptereltern #nachmirdiesintflut #armesdeutschland #ersteweltprobleme

Kommentare