Direkt zum Hauptbereich

Das Bermuda-Dreieck

Bildquelle: www. wikipedia.org
Ganz offiziell befindet sich das Bermuda-Dreieck im Atlantik, östlich von Florida und nördlich der Karibik. Viele Sagen und Legenden ranken sich darum, dass Schiffe und Flugzeuge spurlos verschwinden würden und die Ursache nie geklärt werden kann. Ist das Magnetfeld der Erde daran schuld, das die Messgeräte verrückt spielen lässt, sodass es zu Unglücken kommt? Oder irgendeine andere Macht, von der niemand etwas weiß?

Aber ich kenne die Lösung. Ich weiß über das Bermuda-Dreieck Bescheid, ja, ich. Alle anderen sind doof. Darum wird es Zeit, mit dem Mythos aufzuräumen.

Es ist schon mal schlichtweg falsch, dass sich das Bermuda-Dreieck fernab im Atlantik befände. Das Bermuda-Dreieck ist überall. Ja, überall. Es befindet sich bei mir in der Wohnung, in der Wohnung meiner Eltern, ja, bei allen Verwandten und Bekannten. Tatsache ist, dass es unberechenbar ist. Dinge verschwinden und tauchen je nach Lust und Laune wieder auf - oder eben nicht. Nichts, wirklich gar nichts ist davor gefeit und unternehmen kann man gar nichts. Man kann nur für die verschwundenen Seelen beten.

Aktuell vermissen wir eine Wundschutzcreme. Urplötzlich blieb nur noch der Deckel derselben übrig. Mutterseelenallein, völlig hilflos und sich überflüssig fühlend lag er da. Es hätte mir beinahe das Herz zerrissen bei dem Anblick. Schließlich hat der Deckel doch mal eben seinen Topf verloren. Eine Tragödie! Wir haben in dieser Herzensangelegenheit die ganze Wohnung auf den Kopf gestellt. Versucht, den Hergang zu rekonstruieren, irgendwelches menschliches Versagen zu entdecken und zur Rettung zu eilen. Aber alle Versuche waren bisher vergeblich. Nach über drei Wochen rechnen wir uns kaum mehr Überlebenschancen aus, aber die Hoffnung stirbt bekanntermaßen zuletzt. Auch ein kleiner blauer Stapelbecher war geistig schon zu Grabe getragen worden, um dann doch noch wie aus dem Nichts wieder aufzutauchen und sich bester Gesundheit zu erfreuen. Gleiches galt für ein kleines Zebra, das in einem Puzzle beheimatet war.

Aber wir sind nicht völlig ahnungslos. Wir haben inzwischen herausgefunden, welches Gesicht das Bermuda-Dreieck hat. Es agiert keineswegs im Verborgenen, es nutzt nur kleine Lücken in der Aufmerksamkeit schamlos und ungeniert aus. Im Moment ist es etwa 85cm groß, trägt blondes Haar, hat blaue Augen und agiert wie ein Wirbelwind. Aber Vorsicht! Jedes Bermuda-Dreieck kann anders aussehen. Variationen in Größe, Augenfarbe und Haarfarbe sind keine Seltenheit. Fakt ist aber: Wenn das Bermuda-Dreieck aktiv wird, dann herrscht Stille. Geradezu unheimliche Stille...

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Im Rathaus

Weil der Kindergartenausflug an die Grenze zu Österreich gehen sollte, bat die Leitung darum, Ausweispapiere mitzunehmen. Ausweispapiere? Haben wir nicht. Also Zwergnase hat keine. Wir sahen bisher keine Notwendigkeit, ihn auf das Ausland loszulassen.
In meiner Vorstellung ließ ich ganz entspannt Fotos von Zwergnase machen, um dann ohne ihn im Rathaus vorstellig zu werden, während er im Kindergarten ist. Gibt schließlich Spannenderes als einen Ämtergang. Um einen Kinderreisepass zu beantragen, muss man das Kind allerdings mitschleifen. Erschien mir beim ersten Durchlesen unsinnig, beim zweiten Mal jedoch schlüssig. Da könnte ja jeder mit einem beliebigen Kinderbild antanzen und Ausweispapiere besorgen!
Geburtsurkunde benötigt man auch, aber das ist nachvollziehbar. Was mir etwas lästig erschien, war die Zustimmungserklärung des zweiten Sorgeberechtigten. Ich schlepp doch nicht den Nasenpapa mit aufs Amt. Das kann ich alleine erledigen! Reicht ja, wenn einer von uns warten muss! Zähnek…

Schäferstündchen - Wenn Eltern miteinander ins Bett gehen

Zeit zu zweit muss man sich als Eltern oft stehlen. Aber man ist ja auch noch Mann und Frau und nicht nur Papa und Mama. Mit der Zeit lernt man, Gelegenheiten sofort wahrzunehmen, ehe der Moment verstrichen ist. Ehe man einen zu tiefen Atemzug des Sprösslings hört und man weiß, er wird gleich rufen. Ja, nur die entschlossenen Entscheidungen führen zum Ziel.  Dabei kommt es vor allem auf eine Verständigung an, die ohne Worte auskommt. Unsere Blicke suchen und finden sich. Sie halten sich einen kurzen Moment fest. Mehr Romantik gibt es nicht. Keine tragische Musik, kein sehnsuchtsvolles Aufstöhnen, keiner ertrinkt in den Augen des anderen, die blau und undurchdringbar wie ein Gebirgssee scheinen.

Von Kochkünsten und Küchenexperimenten

Zwergnases Speisekarte ist recht eingeschränkt. Am liebsten mag er Nudeln mit Brokkoli oder Knödel mit Soße. Wenn er gut drauf is(s)t, gehen auch mal Bratwürstl mit Kartoffelbrei. Allerdings liebt er Muffins. Da könnte man an einem Samstag mal gemeinsam herzhafte Muffins backen, denke ich mir. In meinen Kochbüchern finden sich zum Beispiel diese grünen Cupcakes. Statt Spinat muss das doch auch mit Brokkoli gehen. Perfekt. Er mag Brokkoli, er mag Muffins und er mag mir beim Muffinbacken helfen. Der Samstagvormittag ist gerettet.

Nicht. Ich zeige Zwergnase das Rezeptfoto und frage ihn, ob er helfen will. Er sieht mich mit dem weisen Blick eines Teenagers an, bevor er meint:
"Mama, die sehen komisch aus. Wenn die nicht schmecken, backen wir richtige Muffins! Ausgemacht?"  Dann widmet er sich wieder seinen Dinos. Aber so schnell gebe ich nicht auf. Ich mache mich ans Rezept.

Als erstes passe ich das Rezept meinem Kühlschrank an. Frischer Blattspinat? Hab ich nicht und will ich j…